Coil / Can Coati

Can Coating – Behälterbeschichtungen (Dosenlacke)

Can Coating – Beschichtungen, die Metalldosen vor Korrosion schützen. Hierbei handelt es sich um Konservenlacke aus zubereiteten Pflanzenölen (dehydriertes Rizinusöl, verdichtetes Tungöl, oxidiertes Leinöl). Synthetische Coil Ken Coating

Harze können auch verwendet werden, um Can Coating zu erhalten: eine Mischung aus Phenolformaldehyd und Epoxidharz, Butylphenol und Xylolformaldehydharz. Verwendet werden organische Lösungsmittel Spiritus, Terpentin, Butylacetat, Ethylcellosolve und deren Mischungen. Das wichtigste Merkmal von Beschichtungen sollte ihre Sicherheit für die menschliche Gesundheit sein. Während des Betriebs müssen sie hohen Temperaturen (mindestens 120 ° C) während der Sterilisation von Konserven widerstehen und dürfen unter Einwirkung eines Säure- und Proteinmediums keine chemische Aktivität zeigen. Wichtig ist auch das Fehlen von Komponenten, die den Geruch und die Farbe von Konserven verändern. Aufgrund dieser Anforderungen werden vorzugsweise Beschichtungen auf Basis synthetischer Harze verwendet. Proteinresistente Einbrennlacke werden durch Dispergieren von Zinkoxid und Aluminiumpulver hergestellt.

Coil Coating – für gewalzte Metallabedeckung

Coil Coating – das Aufbringen von Polymerbeschichtungen auf Metall. Dieser Prozess wird von Rollenmaschinen auf automatisierten Fließlinien durchgeführt. Vorher wird Spezialbearbeitung von gehasspeltem Walzgut durchgeführt. Polyesterharze gelten als das beste Material für die Endbeschichtung, da sie gute Leistungseigenschaften bei günstigen Preisen haben. Diese Qualitäten werden vom Verbraucher geschätzt und werden daher in Russland und in den GUS-Ländern aktiv eingesetzt.

Wir bieten Ihnen die Produkte der Firma Synthopol Chemie (Deutschland) an.

Coil Ken Coating

NAMELIEFERFORMZÄHIGKEIT, MPASSÄUREZAHLTEMPERATUR VOM GLASÜBERGANGHydroxylzahlVerzweigungsgradWARENBESTELLUNG
Synthoester DRS 02-238
Beschreibung
Muster

55% in solvesso 150ND3500 – 5000макс.3152Bestellen

Synthoester DRS 03-180
Beschreibung
Muster

65 % in Shellsol A4500 – 5000< 52,5Bestellen

Synthoester С 436
Beschreibung
Muster

55% in PM / DPM1500 – 3500< 22050-802,5Bestellen

SynthoesterCC 42
Beschreibung 
Muster

50% in DBE / solvesso 150ND / BG3500 – 4500< 5552,2Bestellen

Synthoester C 455
Bescheibung 
Muster

65% in solvesso 150ND / BG2400 – 3200122520 – 402,3Bestellen

Synthoester CC 55
Beschreibung
Muster

70% in BG20000 – 3000040 – 45502,6Bestellen

Synthoester TC 1986
Beschreibung
Muster

65% in solvesso 150ND / BG3000 – 400032530-602,1Bestellen

Synthoester ZC 1790
Beschreibung  
Muster

65% in solvesso 150ND / BG2600 – 36004 – 82,9Bestellen

Synthoester DRS 04-119
Beschreinung
Muster

70% in Xylol4000 – 60001265 – 952,8Bestellen

Synthoester TS 1713
Bescreinung 
Muster

80 % in Benzylazetat500 – 100014-205225 – 2653,6Bestellen

SynthoesterTC 2226
Beschreibung
Muster

55% in solvesso 150ND / BG2500 – 5500< 33110 – 302,0Bestellen

SynthoesterTC 2556
Beschreibung
Muster

60% in solvesso 150ND / BG2200 – 3000< 21520 – 40Bestellen

Synthoester TC 1804
Beschreibung
Muster

65% in Shelsoll A4000 – 60008100 – 1203.1Bestellen

Synthoester TC 1995
Beschreidung 
Muster

70% Solvenon DPM / Solvenon PM15000 – 250004895 – 1154Bestellen

Abkürzungen:

BAC-Butylacetat

PM – Propylenglykolmonomethylether,

BG-Butylglykol,

DBE – zweibasischer Ether

DPM – Methoxypropanol

This post is also available in: Russisch Englisch